Sariya Maymoun
  Startseite
    News
    Abenteuer
    Chocobo
  Über...
  Archiv
  Awenasa
  Meine Jobs
  Freunde
  To Do's
  HINWEISE
  Abonnieren
 


 
Links
   Steckbrief
   LS Forum
   Ssu's Weblog

http://myblog.de/sariya

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Chocobo

Melody wächst

Als ich Melody besuchte, wunderte ich mich, warum ihr Platz leer war. Ich lief sofort zu Pulonono und fragte sie, wo mein Chocobo sein könnte. Sie beruhigte mich und erklärte mir, dass Melody zu groß geworden wäre, und umgezogen wäre. Sie zeigte mir auch gleich wo ich mein Chocobo nun finde und ich war erstaunt, als Melody mich freudig begrüßte. Sie war tatsächlich ein ganzes Stück gewachsen, dass ich sie wahrscheinlich kaum wieder erkannt hätte.
Sie hat weiße Federn, sie wird also später gelb, wie die meisten Chocobos.


Sie ist nun auch groß genug, dass wir längere Spaziergänge unternehmen können, also machte ich mich gleich mit ihr auf den Weg in den Tahrongi Canyon.
Melody sah sich alles genau an und passte auf was um sie herum passierte.

Da tauchten drei Humes mit einem Chocobo auf und meinten, sie ziehen alle das gleiche Chocobo auf, einer kümmert sich um die Intelligenz, einer um die Stärke und der dritte um die Fähigkeiten.
Das Chocobo hatte graue Federn, würde also schwarz werden, und tatsächlich etwas besonderes, musste ich mir insgeheim eingestehen.

Doch meine Melody musste sich nicht von verschiedenen Personen erziehen lassen, denn ich alleine bin für sie verantwortlich.
Ich kraulte sie, damit sie sich wieder beruhigte, denn sie war empört über die drei Humes und deren Chocobo.

Ich versicherte ihr mehrmals, dass sie für mich das allerbeste Chocobo in ganz Vana'Diel ist, während wir wieder Richtung Chocobostall gingen.

7.3.09 19:58


Melody Queen

Ich kümmerte mich viel um mein Chocobo, damit es glücklich aufwachsen kann und einmal schnell und ausdauernd wird. Wir unternahmen viele Spaziergänge in Sarutabaruta.
Ich gab dem Chocobo den Namen Melody Queen, ich finde er klingt sehr schön und das Chocobo mag den Namen auch.
Weil Melody hungrig wurde, kaufte ich ihr etwas zu fressen, was sie mit Gierde verschlang.

Pulonono erzählte mir, dass Melody die ganze Nacht laut geheult hätte, da sie mich vermisst. Also gab sie mir ein Taschentuch, das ich bei mir tragen sollte, damit es meinen Geruch annimmt.
Ich trug das Taschentuch unter meiner Rüstung, damit es wirklich meinen Geruch annimmst und gab es Melody am nächsten Tag.
Den darauffolgenden Tag berichtete Pulonono, dass wieder Ruhe gewesen sei, und Melody geschlafen hätte.

Während ich mich so um mein Chocobo kümmerte, entdeckt ich den Chocobo Circuit, wo regelmäßig Rennen ausgetragen werden. Ich sah mir mit Ruffy gleich eines der Rennen an, wir wetteten aber nicht.
Ich konnte auch den windurst'schen Team beitreten, aber was ich nun machen muss weiß ich nicht.

27.2.09 14:25


Ein Küken

Als ich heute mein Chocobo Ei besuchte, sagte Pulonono mir, dass sie gut auf das Ei aufgepasst hätten, wie jeden Tag.
Ich war immer da und habe das Ei beobachtet, das Küken darin wollte schon bald heraus. Ich war gespannt ob es endlich schlüpfen würde, und heute war es endlich soweit.

Vor mir saß ein kleines, gelbes Chocobo-Küken mit großen Augen und sah mich an. Es ist so klein und niedlich, man möchte es nur beschützen. 

Ich setzte mich daneben und beobachtete es einfach nur, damit es meine Nähe spürte. Es war neugierig auf seine Umwelt, so dass ich sogleich einen kurzen Spaziergang nach East Sarutabaruta mit ihm machte.

Dort fand ich plötzlich ein weitere Chocobo-Küken, es schien verloren zu sein und sah sehr traurig aus. Mein Küken betrachtete es neugierig und ich beschloss es zu Pulonono zu bringen, vielleicht findet sich der Besitzer ja.


Doch sie wusste auch keinen Rat und bat mich, den Besitzer zu suchen. Ich willigte ein.

Ich kümmerte mich noch um mein Küken, ich besuche es jeden Tag und passe auf, dass es ihm gut geht und keiner ihm was böses antut. Es ist ja so süß, doch ich sollte mir einen Namen überlegen. Pulonono sagte, es ist weiblich, ich muss mal nachdenken welche Namen mir gefallen, mein Chocobo soll den Namen auch mögen, so dass ich ihm alle Namen einmal vorführen werde.

20.2.09 21:25


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung