Sariya Maymoun
  Startseite
    News
    Abenteuer
    Chocobo
  Über...
  Archiv
  Awenasa
  Meine Jobs
  Freunde
  To Do's
  HINWEISE
  Abonnieren
 


 
Links
   Steckbrief
   LS Forum
   Ssu's Weblog

http://myblog.de/sariya

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Fotos hinzugefügt

So, demnächst wird es hoffentlich wieder mehr von mir geben. Ich habe nun alle Beiträge seit dem 5.8.08 mit Fotos vervollständigt, dass ihr nun komplette Beiträge lesen könnt.

 Ich hoffe ich gerate nicht noch einmal so stark in Verzug.
Man sieht sich in Vana'Diel (oder auch nicht, wenn ihr in einer anderen Welt seid.^^)

5.2.09 18:21


Maat und Blu

Ich fragte in der Linkshell, ob jemand mir in nächster Zeit bei dem zweiten Maat Quest helfen könnte, und ganz spontan schoben es die anderen noch in ihren Zeitplan rein.
Ich ließ mich von Camael nach Vahzl teleportieren, wo die anderen auch gerade eintrafen.
Zusammen mit Debson und Xaldo tötete ich einen Boreal Hound und bekam anschließend ein Key Item. Dann stießen auch Tizian und Agar zu uns, so dass die anderen beiden Monster sehr schnell tot waren.

Ich bin denen so dankbar, dass sie mir jederzeit helfen, aber wenn ich Level 75 werde ich hoffentlich auch immer dabei sein.
Peinlich fand ich ja, dass ich einige dumme Fehler gemacht habe, Warcry benutzt man einfach nicht inmitten von einem aggro-Gebiet. Aber ich habe es aus Versehen benutzt, ich wollte das gar nicht, und schon hatte ich eine Horde Monster an den Fersen. Glücklicherweise waren sie für die anderen nicht stark, so dass alle überlebt haben.
Bei Maat wurde mein Level Cap dann auf 60 erhöht.

Zusammen mit Aveline und Camael levelte ich noch ein bisschen, doch so richtig wollte das nichts werden. Aber es war on Ordnung und ich freute mich, als ich Level 54 erreichte. Doch dann waren die Monster zu stark, und ich fiel auf Level 53 zurück.
Dumm gelaufen, so habe ich immerhin wenig bis zum nächsten Level.

Dann machte ich noch zusammen mit Sylon einen Quest in Aht Urghan. Ich sammelte schonmal zwei von drei Items, die ich eventuell brauchen würde, dann ließ ich mich nach Whitegate teleportieren und wartete am Hafen auf Sylon, der mit der Fähre kam.
Dann sprach ich mit Waoud, der mir sogleich Fragen stellte. Ich bemerkte, dass sie meine Einstellungen zum Kampf und Freunden bzw. Feinden austesten wollten, doch meine Meinung war offenbar richtig. Waoud bat mich ihm etwas zu holen, was glänzt und an einem Strand zu finden ist. Ich hatte es geahnt, er wollte genau das haben, was ich nicht besaß. Schnell zum AH, dort war tatsächlich einmal Valkurm Sand dorhanden, den ich schnell kaufte. Waoud freute sich, dass er nun auch den Namen wusste und bat mich den Sand zu einer anderen Person zu bringen.
Zusammen mit Sylon lief ich an den gewünschten Ort, als plötzlich ein starker, unsterblicher Blue Mage vor mir stand. Er sagte zu mir, der Sand sei absolut nichts wert und redete auf mich ein.

Ich wurde bewusstlos und erwachte in einem Raum, während Leute über mich sprachen. Sie meinten ich sei schwach, doch ich hätte Potentiel tief in mir drin. Ich wusste nicht was sie mit mir gemacht haben, doch mir ging es gut, also fragte ich nicht nach.
Ich willigte ein den Pfad eine Blue Mages mit aller Überzeugung und Vorsicht zu gehen, dann entließen sie mich.

Vorerst wird Blue Mage eine Weile ruhen, vielleicht fange ich mal an mich darin zu üben, aber bis dahin wird noch viel Zeit vergehen.

14.2.09 21:53


Dancer

Als ich so durch Jeuno streifte, traf ich auf einen Zirkus, der in Upper Jeuno steht. Dort tanzte eine Mithra so wundervoll, dass ich sie fragte ob ich das auch lernen könne.
Sie verwies mich an Laila, die seufzte, dass sie langsam genug von Abenteurern hat, die glauben Dancer werden zu können.

Sie gab mir daher die Aufgabe ihr einen leuchtenden Kiesel zu bringen. DIe Mithra daneben sagte zu mir, dass sie keine Ahnung hätte was es damit auf sich hat, aber sie würde fragen was gemeint ist, wenn ich beweisen könne, dass ich wirklich tanzen lernen möchte.
So brach ich nach Sandy auf, um dort in der Lions Tavern vorzutanzen. Ich hatte keine Ahnung was ich machen sollte, also winkte ich ein paar mal und hampelte etwas herum. Ich wusste, dass keiner das sehen wollte, doch ich musste unbedingt diese Information bekommen.
Die Mithra emfping mich mit einem Grinsen auf dem Gesicht, denn sie hatte bereits gehört, ich hätte einen "ungewöhnlichen Tanzstil". Sie sagte aber zu mir, sie hätte herausgefunden, die Kiesel gäbe es im Jugner Forest am See, doch sie seien schon vor langer Zeit alle weggesammelt worden. Die Mithra war traurig, dass die Aufgabe unmöglich war, denn sie glaubte ich hätte das Herz einer Tänzerin.
Ich wusste aber was ich zu tun hatte, ich reiste in die Vergangenheit und lief zu dem See. Tatsächlich fand ich dort einen Kiesel, als ein kleiner Mädchen angelaufen kam. Es war Laila als Kind, sie sollte tanzen lernen, doch ihr fehlte die Lust dazu. Plötzlich hörten wir zarte Flötenklänge und das Mädchen begann von Herzen zu tanzen.

Ich setzte mich daneben und sah ihr zu,sie konnte so schön tanzen, dass man den Wunsch verspürte ebenfalls tanzen zu lernen. Plötzlich kam verstummte die Melodie und ein Elvaan, ich vermute ein Aufseher tauchte auf, der Laila suchte. Er war ärgerlich, dass das Mädchen alleine im Jugner Forest rumlief, doch sie beschwichtigte ihn, da sie sagte, sie hätte den Spaß am Tanzen wiedergefunden. Die beiden gingen nach Hause und ich beeilte mich nach Jeuno zurückzukommen und Laila den Kiesel zu geben.
Sie nahm ihn an sich und freute sich, denn ihrer hatte schon seit Jahren aufgehört zu leuchten.
Die belohnte mich damit, Dancer werden zu können, obwohl sie nicht noch mehr aufnehmen wollte und nicht überzeugt war, dass ich ein guter Kampfdancer werden könnte.

Ich hatte gehört, dass man bei den Goblins in Jeuno ein Gobbiebag bekommen kann, also fragte ich Bluffnix, ob ich auch eins bekommen könnte. Ich sollte ihm vier Items bringen, was ich auch tat, nachdem ich sie für viel Geld gekauft hatte. Er gab mir dann auch ein Gobbiebag, so dass ich nun fünf Gegenstände mehr bei mir tragen kann.

Zusätzlich brachte ich einer jungen Mithra noch einen gelben Stein, sie freute sich so sehr, dass sie mir das Geheimnis der Moghausausgänge in Jeuno erzählte. Doch ich möchte es gehim halten, da es ja sonst kein Geheimnis mehr ist. Fragt die kleine Mithra, vielleicht sagt sie es euch ja auch, wenn ihr sie nett darum bittet.

15.2.09 23:30


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung