Sariya Maymoun
  Startseite
    News
    Abenteuer
    Chocobo
  Über...
  Archiv
  Awenasa
  Meine Jobs
  Freunde
  To Do's
  HINWEISE
  Abonnieren
 


 
Links
   Steckbrief
   LS Forum
   Ssu's Weblog

http://myblog.de/sariya

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Mein Leben als Monk

Ich möchte hier nun mal wieder etwas aus meinem Leben berichten. Viel ist nicht passiert, ich werde das einfach zusammenfassen.

Nachdem ich Level 10 erreicht hatte, traf ich mich mit Fullmetall, Meave und Yuyuki in den Dünen um dort zu leveln. Meave hat mir netterweise ein Rüstungsset geliehen, ich werde es ihr auf jeden Fall zurückgeben wenn ich es nicht mehr brauche. Als wir gerade eine Party zusammen hatten, musste Meave allerdings wieder gehen, da Solidavius Raise brauchte. So haben wir nichts mehr geschafft, aber das war nicht schlimm. Mit Fullmetall habe ich dann in den Konschtat Highlands gelevelt, er war als Dragoon dabei. Sein Wyvern Azure gefällt mir gut, ich hätte auch gerne so einen Begleiter. Aber dazu muss ich noch weitertrainieren, damit ich auch Dragoon werden darf.
Hier ein Foto von Azure und mir.

Ich musste feststellen, dass das Leben als Monk schwerer ist als das eines Warriors. Ich hatte Probleme eine Party zu finden, einmal hatte ich mit Mühe eine zusammengestellt, die aber nicht erfolgreich war. Weil Meave gerade Zeit hatte, kam sie vorbei um uns zu heilen. Fullmetall und ich hatten aber keine Lust mehr, also gingen wir zu dritt in die Konschtat Highlands, wo Meave uns ordentlich unterstützte.

Ich schaffte es mit viel Mühe auf Level 14, dann hatte ich keine Lust mehr. Ich bin nach San D'Oria gelaufen, um dort ein Leben als Magier zu beginnen. Die Stadt wirkte groß und grau als ich kam, es war gerade Abend geworden. Sie kam mir unheimlich und öde vor. Dort ist viel los, die Abenteurer tummeln sich, aber alles wirkt so trostlos. Ich bin froh, wenn ich wieder in Windurst bin, wo alle noch Naturverbunden sind. Aber das ist ja nicht so wichtig, San D'Oria ist ohne Zweifel eine stolzerfüllte Stadt, genauer gesagt ein Königreich, die schon viele erbitterte Kriege gefährt hat.

Mein Moogle ist extra hierhergereist, um auch hier auf meine Habe und mein Zimmer aufpassen zu können. Ich habe hier ein Mietzimmer, es ist ganz nett eingerichtet. Ich wechselte also meinen Job zum White Mage, mit Black Mage als Subjob. Ich übe mich nun in der Kunst des Heilens, was mir bis jetzt auch ganz gut gelungen ist.

12.4.08 16:38


Windurst Missionen für Rank 2

Nach kurzer Zeit habe ich auch mein Leben als White Mage wieder aufgegeben, da ich einige Missionen vor mir hatte. Ich wechselte zum Warrior/Monk zurück und begab mich in die Dünen, um noch ein wenig weiterzukommen. Ich levelte zusammen mit Agar aus der Linkshell, der als Red Mage unterwegs war. Zusammen mit Barrit schafften wir auch einiges.
Später traf ich Agar, der zum Black Mage gewechselt hatte und wir levelten wieder zusammen. Wir wollten in den Dünen am Outpost an Snippern trainieren, was auch gut lief. Dummerweise griffen wir einmal zwei verschiedene Snipper an, von denen wir auch gleich besiegt wurden. Das war uns eine Lehre und wir passten besser auf.
Als ich Level 19 erreicht hatte, nahm Nik mich mit nach Jeuno. Es war ein langer weg, wir mussten vom La Theine Plateau in den Jugner Forrest und dann durch Battalia Downs. Doch wir kamen gesund in Jeuno an, wo ich noch am Chocobo Stall mit dem Pfleger sprach. Eins der Chocobos ist weggelaufen, ich muss es wieder einfangen, weiß jedoch nicht wo ich suchen soll.
Zusammen mit Kacie und Agar habe ich dann noch in Qufim Island weitergelevelt und bin 21 geworden.

Im Delkfutt Tower bekam ich seltsame Geschehnisse mit. Soldaten, die den Turm bewachten waren in Aufregung.


Irgendetwas schien geschehen zu sein. Im Tower passierte etwas, das ich nicht beschreiben kann. Eine Art rote Säule aus Magie erschien und löste etwas unbekanntes aus.

Da tauchte Bahamut auf und verkündete das Ende. Ich war besorgt, ich wusste nicht was dies zu bedeuten hatte.


Es gab keine Überlebenden, es muss also sowas wie starke Magie gewesen sein, ich weiß es nicht.
Später fanden die Soldaten doch jemanden, ein kleiner Junge hatte überlebt, er atmete noch. Ich fand, er sah sehr blass aus für jemanden der lebendig ist, konnte aber nicht viel sehen.

Ich hatte keine Ahnung was dies zu bedeuten hatte, und ging meiner Wege.


Später lief ich nach Windurst zurück, ich wurde in den Tahrongi Canyon teleportiert und bin von da aus gelaufen, wo ich mich mit Debson getroffen habe. Zusammen haben wir die Mission 2-1 gemacht, ich sollte ein Buch suchen, das bei einem Krieg vor 20 Jahren verschwunden ist. Tosuka-Porika vermisste es, und gab mir den Auftrag.

Ich begab mich zu Nanaa Mihgo, dem Katzendieb aus Windurst. Sie sagte, dass sie ein Buch hätte, sie gibt es mir aber nur, wenn ich etwas für sie hole.

Also macht ich mich mit Debson auf den Weg ins Maze of Shakhrami um dort einen Lapis Orb zu holen. Im Gegenzug dafür sollte ich das Buch abholen.

Nanaa und ich trafen uns in den Horutoto Ruinen. Als ich dort war, wollte Nanaa mit zwei Begleiterinnen mein Rüstungsset und mein Geld haben.


Ich wusste nicht was ich tun sollte, als drei Cardians kamen. Sie forderten etwas von Nanaa zurück, sie wollte den Gegenstand aber nicht herausgeben.

Plötzlich fiel einer der Cardians tot um und Ajido-Marujido erschien. Er hatte den Cardian beseitigt und stellte Nanaa. Er riet mir möglichst schnell zu verschwinden, bevor mich die Mithras wieder fangen können.

Das Buch was ich bekommen hatte war unbeschrieben. Ajido-Marujido erklärte mir, dass es ein magisches Buch sei, dessen Magie erloschen ist. Jedoch bedeutete dies, dass der Untergang nah sei, und meinte ich solle den Zwischenfall vergessen, da dies nicht richtig sein kann.

So ließ er mich dann gehen. Ich hätte zu gerne gewusst was eintreten soll, aber ich traute mich nicht noch einmal nachzufragen. Also lief ich mit Debson zurück zur Orastery und erstattete Tosuka-Porika Bericht. Damit war die Mission abgeschlossen und ich nahm die nächste Mission an.


Diesmal wurde mir gesagt, dass die Mission von größter Wichtigkeit sei. Im Heavens Tower bekam ich die Aufgabe die beiden anderen Nationen, das Königreich San D'Oria und die Republik Bastok aufzusuchen.


Debson und ich gingen erst nach San D'Oria, wo ich in der Botschaft von Windurst den Auftrag bekam, ins Chateau D'Oraguille zu gehen und mit Halver sprechen. Er schickte mich in den Ghelsba Outpost, wo ich einen Orc namens Warchief Vatgit bekämpfen sollte. Ihn zu finden war nicht leicht, aber Debson hat mich sicher hingeführt.

Den Orc zu besiegen war nicht schwer, zurück in der Botschaft wurde mir gesagt, dass ich nun nach Bastok laufen soll. In Bastok wurde ich von einem Auftraggeber zum nächsten geschickt, schließlich hieß es, dass ich einen großem Kampf vor mir habe.
Ich fragte in der Linkshell ob mir jemand helfen möchte, schließlich machten sich Jansan, Nik, Kacie, Draglion und Yuyuki mit mir auf den Weg durch die Palborough Mines in der Nähe von Bastok. Wir suchten die Kampfarena auf, nach einem langen Weg durch das Labyrinth und einen Angriffen von Quadavs kamen wir auch gut an.
Als wir die Arena betreten wollten, wurde Kacie und Draglion der Zutritt verwehrt, so dass wir zu viert kämpfen mussten.

Ich sah ein Auge, das Seeker hieß und gegen eine Frau kämpfte.


Als ein Drache auftauchte, wurde sie besiegt und wir sollten die beiden Monster bekämpfen. Jansan belegte den Drachen mit Sleep, so dass wir in Ruhe den Seeker töten konnten.

Anschließend kam der Drache, der Kampf lief ohne schwierige Zwischenfälle ab.

Anschließend tauchte Lion auf und wir liefen zu der Frau, sie sagte etwas von einem Shadow Lord.


Der Seeker sagte, er wäre eine Diener des Shadow Lords. Ich wunderte mich, wieso der Seeker plötzlich wieder da war, passte aber gut auf, dass ich kein Wort verpasste. Irgendwas geheimnisvolles geschieht hier und ich habe keine Ahnung was es ist. Ich hoffe ich werde es eines Tages, wenn ich stärker bin, herausfinden.

Zurück in Bastok erstattete ich in der Botschaft Bericht und wurde nach Windurst in den Heavens Tower zurückgeschickt. Dort erhielt ich 3000 GIl und Rank als Belohnung für mein Mühe.

20.4.08 10:46


Linkshell

Ich habe heute eine kleine Beschreibung der Linkshell eingefügt. Ihr findet sie links in der Menüleiste.
Leider kann ich dir Sartseite nicht ändern, oder ich weiß nicht wie es geht, dass "Home" als erstes angezeigt wird. Na ja, müssen wir weiterhin mit dem Alten vorlieb nehmen.
Ich hoffe meine Erzählungen gefallen euch, Kommentare und Verbesserungen nehme ich gerne entgegen.

LG Sariya

20.4.08 16:17


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung